DADA-Diven

Regie: Gisela Höhne

RambaZambas Diven, wer kennt sie nicht? Lustvoll, erotisch in Papier gehüllt, stotternd und hinkend, schreiend und hechelnd, verwirrt und verwirrend: und immer geht es um das große Ganze. Mit Wucht und Lust werfen sie sich auf Dada, jonglieren mit Silben und Schuhen und kriechen jedem Buchstaben hinterher. Auch musikalisch bleibt nichts ganz. Man scheut sich vor nichts, und es bedeutet letztlich nichts! Und der Sinn? Zerbröselt und zerfällt wie einst im Zürcher Cabaret Voltaire. Gisela Höhne entwickelte diese dadaistische Revue gemeinsam mit den RambaZamba SchauspielerInnen aus Texten von Heimrad Bäcker, Daniil Charms, Ernst Herbeck, Gisela Höhne, Ernst Jandl, Kurt Schwitters. Eine Hommage an den weltumstürzenden Geist der Dadaisten!

Gäste: Mirco Kuball,
Video und Bühne: Angelika Dubufé
Kostüme und Maske: Beatrix Brandler
Musik: Stefan Dohanetz, Christof Hanusch, Moritz Höhne, Bianca Tänzer