März
Juni
April
So 07.04. 18:00
Remake Caligari
Do 11.04. 19:30
Remake Caligari
Fr 12.04. 19:30
Remake Caligari
Sa 13.04. 19:30
Remake Caligari
Fr 26.04. 19:30
Remake Caligari
Sa 13.04. 19:30
Remake Caligari

Inspiriert vom ersten deutschen Horrorfilmklassiker in einer Fassung des RambaZamba Theaters

Regie: Michael Geißelbrecht

Auf einem Jahrmarkt stellt der reisende Schausteller Caligari den Schlafwandler Cesare in seiner Bude zur Schau. Nach einer Weissagung des kurzzeitig erwachten Cesare für einen Zuschauer beginnt eine unheimliche Mordserie und eine junge Frau wird nachts aus ihrem Schlafzimmer entführt. In freien Assoziationen zum Stummfilm fragen sich die Darsteller:innen: Wer ist dieser Caligari? Wer ist hier das Monstrum: Der schlafwandelnde Cesare oder der manipulative Caligari? In einem offenen Prozess untersucht das Team aus wechselnden Positionen heraus die sich dadurch verändernden Machtverhältnisse. Währenddessen wird ein Film produziert. Es ist ein Abend über die Träume Cesares, über Angst, die unglückliche Verbindung von Macht und Willkür und über ein mögliches Entrinnen – eine Emanzipation.

Kulissen Angela Bürgel, Mario Peinze unter der künstlerischen Leitung von Kathrin Schittkowski
Kostüme Beatrix Brandler
Video Marco Casiglieri, Michael Geißelbrecht
Choreografie Sara Lu
Dramaturgie Juliane Koepp
Regieassistenz Ise Hammann
Kostümassistenz Klara E. Vieweg
Weitere Termine
Sa
06.04.
19:30
So
07.04.
18:00
Do
11.04.
19:30
Fr
12.04.
19:30
Do
25.04.
19:30
Fr
26.04.
19:30
Sa 13.04. 19:30
Remake Caligari

Inspiriert vom ersten deutschen Horrorfilmklassiker in einer Fassung des RambaZamba Theaters

Regie: Michael Geißelbrecht

Auf einem Jahrmarkt stellt der reisende Schausteller Caligari den Schlafwandler Cesare in seiner Bude zur Schau. Nach einer Weissagung des kurzzeitig erwachten Cesare für einen Zuschauer beginnt eine unheimliche Mordserie und eine junge Frau wird nachts aus ihrem Schlafzimmer entführt. In freien Assoziationen zum Stummfilm fragen sich die Darsteller:innen: Wer ist dieser Caligari? Wer ist hier das Monstrum: Der schlafwandelnde Cesare oder der manipulative Caligari? In einem offenen Prozess untersucht das Team aus wechselnden Positionen heraus die sich dadurch verändernden Machtverhältnisse. Währenddessen wird ein Film produziert. Es ist ein Abend über die Träume Cesares, über Angst, die unglückliche Verbindung von Macht und Willkür und über ein mögliches Entrinnen – eine Emanzipation.

Kulissen Angela Bürgel, Mario Peinze unter der künstlerischen Leitung von Kathrin Schittkowski
Kostüme Beatrix Brandler
Video Marco Casiglieri, Michael Geißelbrecht
Choreografie Sara Lu
Dramaturgie Juliane Koepp
Regieassistenz Ise Hammann
Kostümassistenz Klara E. Vieweg
Weitere Termine
Sa
06.04.
19:30
So
07.04.
18:00
Do
11.04.
19:30
Fr
12.04.
19:30
Do
25.04.
19:30
Fr
26.04.
19:30